Wissenschaft und (Versuchs-)Tiere

10. Dezember 2007 | Georges

Einen interessanten Artikel gibt es bei Grommel zu lesen. Der Artikel ist allerdings auf luxemburgisch geschrieben. Wenn ich Zeit hätte, würde ich ihn übersetzen (Grommels Einverständnis vorausgesetzt). Leider kann ich deutsche Leser momentan allerdings nur an die im Beitrag angegebene Inspirationsquelle verweisen: das Buch “Ten questions science can’t answer (yet)”.

Fanky

2. Oktober 2007 | Georges

FankyDiesen verletzten Igel hat Louis vor etwa zwei Stunden in Bettembourg, Fankenacker gefunden, weshalb ich ihn jetzt einfach Fanky nenne. Das kleine Ding war bereits von Parasiten befallen und voller Flöhe. Mittlerweile habe ich ihn in der Düdelinger Pflegestation abgegeben. Die freundliche Tierpflegerin hat Fanky zuerst gewogen, der Kleine brachte nur noch 255 g auf die Waage. Danach wird versucht, ihn von den Parasiten zu befreien. Wenn er die Nacht überlebt, hat er Chancen wieder gesund zu werden. Die Tierpflegerin wollte mir aber keine zu großen Hoffnungen machen angesichts der Tatsache, dass bereits Eier der Parasiten am Unterleib sichtbar waren. Wir drücken Fanky auf jeden Fall die Daumen, dass er durchkommt.

Die Große Turney

22. August 2007 | Momo

Am letzten Sonntag war ich mit Herrchen und Familie auf Schloss Fels. Anlass war eine mittelalterliche Veranstaltung bei der viele Zweibeiner in komische Klamotten gehüllt waren, herrlich duftende Hanf-Taschen verzehrten (leider musste ich mich wie immer mit dem Duft begnügen) und dazu meist in Krügen servierte Trunke genossen. Manchmal gab es auch einen von drei Musikerinnen vorgetragenen Ohrenschmaus zu hören, was Erinnerungen an das erste Konzert, zu dem mein Herrchen mich letzten Monat mitnahm, weckte. Wolf sei Dank war ich nicht die einzige meiner Gattung, wie die folgenden Fotos beweisen: 😉

vigilant

zen

cave canem

Geier über Luxemburg

21. Juni 2007 | Georges

Die Meldung, dass in unseren Gegenden Gänsegeier gesichtet worden sind, hat mittlerweile auch Luxemburg erreicht. Vorgestern habe ich erstmals im Radio davon gehört. Anscheinend sei diese Vogelart bereits im Ösling gesichtet worden. Obschon diese Tiere einen stattlichen Eindruck hinterlassen, handelt es sich bei ihnen ausschließlich um Aasfresser und nicht um Raubvögel. Ihr Einflug in unsere Gegenden ist ein weiteres Beispiel dafür wie der Mensch es immer wieder schafft ökologische Systeme aus dem Gleichgewicht zu bringen.

Geier

(Image source: Frank Wouters , licence)

Réiser Päerdsdeeg

7. Juni 2007 | Georges

before jumping

Originally uploaded by bloGeescht.

Beim heutigen Spaziergang im Crauthemer Wald habe ich gesehen, dass die Aufbauarbeiten für die diesjährige Ausgabe der Réiser Päerdsdeeg begonnen haben. Eine Woche später gehört der Wald den Rockgruppen des Festivals Rock-A-Field.

Hunde-Tuning

7. Juni 2007 | Georges

Dog-Tuning

In seinen Chroniques du Luxembourg beschreibt ein Blogger auf französisch eine anscheinend neue Mode, die er mit “Dog-Tuning” bezeichnet, als Beispiel fügt er gleich ein Foto bei, auf dem ein derart “hochgezüchteter” Hund aus seiner Straße abgebildet ist.

Den Farben der Kleidung des betreffenden Hundes nach zu urteilen könnte es sich allerdings genauso gut um einen Nachtrag zum brasilianischen Karneval handeln. 😉

(via)

Train 1900

27. Mai 2007 | Georges

Wie bereits voriges Jahr, war bei unserer ersten Fahrt im Dampfzug in der Saison 2007 auch Momo mit dabei :) .

(via Album)

5/6 und die verpasste Chance

5. Mai 2007 | Momo

Fünf Sechstel der luxemburgischen Europa-Abgeordneten haben die Anti-Corrida-Initiative nicht unterstützt:

polfer.jpg goebbels.jpg hennicot.jpg lulling.jpg spautz.jpg turmes.jpg

5/6 entsprechen 83 %. Lediglich der Grüne Claude Turmes unterstützte die Initiative.

Das Land mit den meisten Befürwortern der Initiative ist Dänemark (64 % der Abgeordneten haben unterschrieben). Vier luxemburgische Unterschriften hätten demnach bereits genügt, um einmal europaweit an der Spitze zu stehen, was den Tierschutz anbelangt. Gibt es eigentlich luxemburgische Beweggründe um diese Initiative nicht zu unterstützen?

In einer Stellungnahme der JONK GRÉNG meint der Sprecher Philippe Schockweiler:

„Luxemburg hingegen hat sich blamiert! Von den sechs Luxemburgern unterstützte lediglich Claude Turmes die anti-Corrida Initiative. Man kann sich also berechtigterweise fragen, was die anderen fünf Europaabgeordneten mit den blutigen und tierquälerischen Stierkämpfen am Hut haben. Wir fordern, dass die EU sich konsequenter mit dem Thema Tierschutz befasst und härter gegen Tierquälerei vorgeht!”

(Quelle Fotos: PSE, CSV, DP, Déi Gréng)

Bow Wowzer Ball

21. April 2007 | Georges



L1010611.JPG

Originally uploaded by bloGeescht.

Rund sieht er eigentlich nicht mehr aus, Momos Bow Wowzer Ball. Aber bei so intensivem leidenschaftlichem Gekaue ist das auch kein Wunder. Das Schönste an diesem Ball ist neben seinen Schwimmeigenschaften die Robustheit. Kaufen kann man diesen Ball übrigens bei QualiDog.

Der beste Erziehungstipp der Welt

12. April 2007 | Georges

Habe ich soeben beim Mail-Aufräumen gefunden (danke, Taylor 😉 ):

Eine zusammengerollte Zeitung kann ein nützliches Hilfsmittel bei der Erziehung Ihres Hundes sein, wenn man sie richtig anwendet.

Benutzen Sie beispielsweise die Zeitung, wenn der Hund etwas anknabbert oder gerade ein Bächlein macht.

Benutzen Sie sie nur, wenn Sie nicht zum richtigen Zeitpunkt eingreifen konnten, weil Sie nicht aufgepaßt haben.

Nehmen Sie die Zeitung, schlagen Sie sich selbst sechsmal gegen den Kopf und wiederholen Sie dabei den Satz:

“Ich habe vergessen, auf meinen Hund aufzupassen.”

Wenden Sie diese Technik immer wieder an. Nach einigen Korrekturen werden Sie soweit konditioniert sein, daß Sie Ihren Hund im Auge behalten!

Die Zeitungsrolle sollte einzig und allein zu diesem Zweck verwendet werden.
Sobald Ihr Hund über Sie lacht, loben Sie ihn.

(Quelle: John Ross, Hunde verstehen und richtig erziehen)